Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP-Kreishauptversammlung mit Bundestagsdirektkandidat Yannick Rouault

Der ÖDP-Kreisverband München-Land ehrt Albert Wimmer aus Ismaning für seine 25-jährige ÖDP-Mitgliedschaft.

Links Bernd Knatz, Kreisvorsitzender, rechts Albert Wimmer (Foto Yannick Rouault)

Links Bernd Knatz, Kreisvorsitzender, rechts Albert Wimmer (Foto Yannick Rouault)

Der ÖDP-Kreisverband München Land hat am 18. Mai seine diesjährige Kreishauptversammlung in Unterschleißheim abgehalten. Zu Beginn ist Albert Wimmer aus Ismaning für seine 25-jährige ÖDP-Mitgliedschaft geehrt worden. Bei der Überreichung der Treunadel des Bundesverbandes und der Dankesurkunde des Landesverbandes betonte der Kreisvorsitzende Bernd Knatz, dass die 25-jährige Treue zu einer Partei mit einem durchaus anspruchsvollen Programm schon eine bemerkenswerte Angelegenheit sei.

Nach den Berichten des Vorstandes, des Schatzmeisters und der Kassenprüferinnen standen Delegiertenwahlen auf der Tagesordnung. Dank zahlreicher Kandidaten und Kandidatinnen konnten jeweils 9 Delegierte für die Landes- und Bezirksparteitage in den nächsten 2 Jahren gewählt werden.

Zum Abschluss der Versammlung stellte sich der ÖDP-Bundestagsdirektkandidat für den Wahlkreis 221 (=Landkreis München) den Teilnehmern vor und sprach über seine Schwerpunkte menschenfreundliche Mobilität, bürgernahe Energiewende und Wirtschaft ohne Wachstumszwang. Um den Corona-Regeln gerecht zu werden, waren nur Mitglieder in den großen Sitzungssaal mit entsprechenden Abständen zu der kurz gehaltenen Veranstaltung eingeladen.

Zurück