Zur Hauptnavigation springenZum Hauptinhalt springen

ÖDP-Landesvorstandsmitglied Tobias Ruff bei der Anti-Kriegsdemo in München:

„Wir dürfen mit unserem Energiehunger keine Despoten finanzieren, die andere Völker überfallen!“

Tobias Ruff, Münchner Stadtrat und Landesvorstandsmitglied der ÖDP Bayern, hat für die ÖDP am Aschermittwoch bei der Anti-Kriegsdemo in München gesprochen und Solidarität mit dem ukrainischen Bürgerinnen und Bürgern bekundet: „Mit unserer Demonstration heute wollen wir eine Zeichen setzen gegen Krieg und Unterdrückung. Wir wollen aber auch wirksam werden und unseren persönlichen Beitrag leisten, um das Leiden der Bevölkerung in der Ukraine zu beenden".

„Es muss sich endlich die Erkenntnis durchsetzen, dass wir mit unserem Energiehunger die Despoten in der Welt erst in die Lage versetzen unschuldige Nachbarstaaten zu überfallen. Wir finanzieren mit unseren Gasrechnungen und Tankfüllungen die Kriegskassen von Putin und Co. Noch nie war es so deutlich, dass unsere Welt durch die Abhängigkeit von Energielieferungen in Gefahr ist. Die Versorgung mit erneuerbarer Energie wäre ein doppelter Beitrag für Frieden. Denn auch der Klimawandel wird zunehmend zur Konfliktursache", sagte Ruff.

Video Rede von Tobias Ruff

Rede Tobias Ruff
 

Zurück