Agrarwende jetzt!

ÖDP-Europaabgeordneter Prof. Dr. Klaus Buchner am 2. März zu Gast in Siegertsbrunn

Massentierhaltung, Hormone und Antibiotika im Fleisch, Brandrodungen im Amazonas und weltweit Glyphosat zur Futtermittelerzeugung. Muss das alles sein? Am Samstag, den 2. März 2019, um 19 Uhr spricht der Europaabgeordnete der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP), Prof. Dr. Klaus Buchner, im Gasthaus Alter Wirt in Siegertsbrunn, Egmatingerstraße 1, über Alternativen zur industrialisierten Massentierhaltung.

Eine Kernforderung von Klaus Buchner ist die Einführung eines einheitlichen europäischen Gütesiegels für artgerecht erzeugte Fleischprodukte. Dieses Gütesiegel soll folgende Produktionsbedingungen garantieren: Artengerechte Tierhaltung, sparsamer Umgang mit Antibiotika in der Tierhaltung und die Verwendung nachhaltig produzierter Futtermittel.

Um das europäische Gütesiegel einzuführen, hat Buchner eine Petition gestartet, die online unterstützt werden kann unter: www.argarwende-jetzt.de.

Im Rahmen seines Vortrags wird Klaus Buchner auch auf die Bedeutung des Volksbegehrens „Rettet die Bienen“ für die Landwirtschaft eingehen.

Mehr zu Prof. Dr. Klaus Buchner: www.klausbuchner.eu

Mehr zu seiner Kampagne: www.agrarwende-jetzt.de

Mit freundlichen Grüßen,
Thomas Wiedemann
ÖDP Landkreis München

 

 

Prof. Dr. Klaus Buchner
Prof. Dr. Klaus Buchner

Zurück

Die ÖDP München Land verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen